Suggestion


Suggestion
Beeinflussung

* * *

Sug|ges|ti|on [zʊgɛs'ti̯o:n], die; -, -en:
1.
a) <ohne Plural> geistig-seelische Beeinflussung eines Menschen [mit dem Ziel, ihn zu einem bestimmten Verhalten zu veranlassen]:
jmds. Meinung durch Suggestion manipulieren.
b) etwas, was jmdm. suggeriert wird:
einer Suggestion erliegen.
2. <ohne Plural> suggestive (b) Wirkung, Kraft:
sie erlag der Suggestion seiner Worte.

* * *

Sug|ges|ti|on 〈f. 20seel. Beeinflussung, Willensübertragung, Hervorrufen bestimmter Gedanken, Gefühle od. Handlungen (bei einem andern od. bei sich selbst) [<spätlat. suggestio; zu lat. suggerere „von unten herantragen“]

* * *

Sug|ges|ti|on , die; -, -en [(frz. suggestion <) (spät)lat. suggestio = Eingebung, Einflüsterung, zu lat. suggerere, suggerieren] (bildungsspr.):
1.
a) <o. Pl.> geistig-psychische Beeinflussung eines Menschen [mit dem Ziel, ihn zu einem bestimmten Verhalten zu veranlassen]:
jmds. Meinung durch S. manipulieren;
b) etw., was jmdm. suggeriert wird.
2. <o. Pl.>↑ suggestive (b) Wirkung, Kraft.

* * *

Suggestion
 
[lateinisch suggestio »Eingebung«, »Einflüsterung«] die, -/-en, Beeinflussung des Denkens, Fühlens, Wollens und Handelns eines Menschen unter Umgehung seiner rationalen (kritisch wertenden und kontrollierenden) Persönlichkeitsanteile. Die Suggestibilität (suggestive Empfänglichkeit) ist erhöht bei willensschwachen, unselbstständigen, leichtgläubigen Menschen und unter besonderen Bedingungen, z. B. in leichtem Schlaf, bei bestimmter Musik. Außerdem hängt sie vom Alter und von der aktuellen Situation (wie Erregtheit, Angst, Müdigkeit, Medikamenteneinwirkung, Beeinflussung durch Hypnose oder in der Masse) ab. Die Suggestivität des Beeinflussenden (Suggerierenden) steigt, sobald er als der Stärkere, Informiertere, Selbstsicherere, im sozialen Status höher Stehende gilt. - Es wird zwischen Heterosuggestion (Fremdsuggestion) und Autosuggestion (Selbstsuggestion) unterschieden, wobei aber immer beides zusammenspielt. Die Heterosuggestion dominiert besonders bei Werbung, Propaganda, Erziehung und verbaler Manipulation. Sie wird bewusst eingesetzt oder wirkt unbewusst (etwa in der Arzt-Patient-Beziehung). Die Autosuggestion ist ein immer wichtigeres, bewusst zu Heilzwecken und neuerdings auch zur zeitlichen Raffung und Steigerung der Effizienz des Lernens (Suggestopädie) eingesetztes psychotherapeutisches Verfahren. - Suggestibilität kann diagnostisch geprüft werden, z. B. durch Formdeutetests oder mit Placebos.
 
 
H. Bernheim: Die S. u. ihre Heilwirkung (a. d. Frz., 1888, Nachdr. 1985);
 H. Bernheim: Neue Studien über Hypnotismus, S. u. Psychotherapie (a. d. Frz., 1892);
 E. Straus: Wesen u. Vorgang der S. (1925);
 B. Stokvis u. M. Pflanz: S. in ihrer relativen zeitbedingten Begrifflichkeit, medizinisch u. sozialpsychologisch betrachtet (Basel 1961);
 C. Baudouin: S. u. Auto-S. (a. d. Frz., 1972);
 E. Kretschmer: Medizin. Psychologie (141975).
 

* * *

Sug|ges|ti|on, die; -, -en [(frz. suggestion <) (spät)lat. suggestio = Eingebung, Einflüsterung, zu lat. suggerere, ↑suggerieren] (bildungsspr.): 1. a) <o. Pl.> geistig-seelische Beeinflussung eines Menschen [mit dem Ziel, ihn zu einem bestimmten Verhalten zu veranlassen]: jmds. Meinung durch S. manipulieren; b) etw., was jmdm. suggeriert wird: ein großer Teil des deutschen Volkes sei unter die S. des preußischen Gedankens und der preußischen Institutionen geraten (Niekisch, Leben 153). 2. <o. Pl.> suggestive (b) Wirkung, Kraft: Der Reiz dieses Tanzspiels lag in der unheimlichen S., die am gegenwärtigsten machte, was gar nicht gegenwärtig war: das Opfer Orpheus (Hagelstange, Spielball 233).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • suggestion — [ sygʒɛstjɔ̃ ] n. f. • XIIe; lat. suggestio 1 ♦ Littér. Action de suggérer. ⇒ influence. « la suggestion [...] qui consiste à faire dans l esprit des autres une petite incision où l on met une idée à soi » (Hugo). ♢ Dr. Le fait d influencer qqn,… …   Encyclopédie Universelle

  • Suggestion — is the name given to the psychological process by which one person may guide the thoughts, feelings or behaviour of another. For nineteenth century writers on psychology such as William James the words suggest and suggestion were used in senses… …   Wikipedia

  • Suggestion — Sug*ges tion, n. [F. suggestion, L. suggestio.] 1. The act of suggesting; presentation of an idea. [1913 Webster] 2. That which is suggested; an intimation; an insinuation; a hint; a different proposal or mention; also, formerly, a secret… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • suggestion — sug·ges·tion n 1 a: the act or process of suggesting b: something suggested 2: an entry on the record of a fact or circumstance (as the death or insolvency of a party) material to a case and essential for the court in making its determination… …   Law dictionary

  • suggestion — Suggestion. subst. f. v. Instigation, persuasion. Pernicieuse, dangereuse suggestion. il a fait telle chose à la suggestion d un tel. c est une suggestion du malin esprit. Il ne se dit qu en mauvaise part …   Dictionnaire de l'Académie française

  • suggestion — [n1] advice, plan advancement, angle, approach, bid, big idea*, bit*, brainchild*, charge, commendation, exhortation, game plan*, gimmick, hot lead*, idea, injunction, instruction, invitation, lead, motion, opinion, outline, pitch, presentation,… …   New thesaurus

  • suggestion — mid 14c., a prompting to evil, from Anglo Fr. and O.Fr. suggestioun, from L. suggestionem (nom. suggestio) an addition, intimation, suggestion, from suggestus, pp. of suggerere suggest, supply, bring up, from sub up (see SUB (Cf. sub )) + gerere… …   Etymology dictionary

  • suggestion — ► NOUN 1) an idea or plan put forward for consideration. 2) the action of suggesting. 3) something that implies or indicates a certain fact or situation. 4) a slight trace or indication: a suggestion of a smile. 5) Psychology the influencing of a …   English terms dictionary

  • suggestion — [səgjes′chən, səjes′chən] n. [ME < OFr suggestioun < L suggestio] 1. a suggesting or being suggested 2. something suggested 3. the process by which an idea is brought to the mind through its connection or association with an idea already in …   English World dictionary

  • Suggestion — (lat., »Eingebung«), ursprünglich nach der schottischen Psychologenschule (Th. Brown u. a.) die Erweckung von Vorstellungen durch andre Vorstellungen, dann nach Braid Bezeichnung für gewisse Vorgänge in der Hypnose (s. Hypnotismus) Allgemeiner… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Suggestion — (lat.), Erweckung einer Vorstellung durch eine andere, dient zum Herbeiführen des hypnotischen Zustandes und Erregen von Vorstellungen, Empfindungen und Handlungen während oder nach der Hypnose; sie wird entweder durch einen fremden Willen… …   Kleines Konversations-Lexikon